www.blafusel.de


  Home  |   Privat  |   Impressum  |   Bücher  |   Computer  |   Mikrocontroller  |   Misc  |   OBD  |   Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 9. August 2022, 03:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Repair-Café: VW T5 Lüftersteuerung
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. September 2021, 08:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2113
Fehler: Der Innenraumlüfter läuft permanent - auch wenn die Zündung ausgestellt und der Schlüssel abgezogen ist.

Das Ganze ist ein prima Beispiel dafür, wie neue Technik ein wenig mehr Komfort bringt aber einen Rattenschwanz an Fehlen nach sich zieht und eine billige Reparatur für vllt. 50€ auf weit über 250€ (vermute ich mal bei VAG) treiben kann.

Ein Video zeigt, wie früher die Lüftersteuerung aufgebaut wurde: https://youtu.be/jbd8K8Jzvv8

Früher hatte man drei Gebläsestellungen und das wurde (wie im Video gezeigt) über eine Reihenschaltung von Widerständen gesteuert. Der Motor lief also mit verschiedenen Versorgungsspannungen. Das ist technisch betrachtet nicht optimal hat aber seit 50 Jahren funktioniert und ausgereicht und tut es sicher noch immer. Schmorte das Relais fest, lief er permanent.

Der Lüfter - VW nennt das Ding völlig idiotisch "V305 −Motor für Gebläseregelung, Bitron, vorn" hängt über einen Schalter direkt an der Batterie. Das erstem was man sich fragt ist, was ist "Bitron"? Vermutlich irgendein toll klingender Name, der in einer Werbebroschüre auftauchen soll. Und der Motor ist nicht für die Gebläseregelung - er ist das Gebläse.

Dateianhang:
Dateikommentar: Schaltplan
g462.png
g462.png [ 115.62 KiB | 1872-mal betrachtet ]


Ich suchte also nach dem Relais, welches laut Schaltplan für das Frischluftgebläse zuständig ist. Hätte ich den Schaltplan weiter kontrolliert, wäre mir vllt. mein Fehler aufgefallen, aber das hörte sich in meinen Ohren gut als Lösung an. Dumm nur, daß irgendwelche Idioten bei VW NFZ so etwas so verbauen, daß man dazu die halbe Fußraumverkleidung zerlegen muß und sich dann immer noch den Rücken ausrenkt. Fazit: brachte nichts, denn auch abgezogen lief der Lüfter.

Also die Sicherung ermitteln: 14 (oberste Reihe ganz rechts im oberen Träger hinter dem Flaschenhalter). Jetzt bin ich auf der Fährte und sehe im Schaltplan, daß da immer noch so ein Schaltteil sitzt, wie vor 50 Jahren und genau den gleichen Fehler verursacht: G462

Das soll ein „Geber für Bitron-Gebläseregelung vorn“ sein – wieder so ein falscher Ausdruck. Ein Geber ist ein Sensor. Das hier ist eine Steuerung (und kein Vorwiderstand, wie oft behauptet wird) – nicht einmal ein „fresh air blower regulator“, denn ein Regler kontrolliert seine Steuerung und paßt die Steuerung an, das kann das Teil, bestehend aus zwei Op-Amps gar nicht, die nichts von der Drehzahl des Lüfters wissen.
Das Ding arbeitet folgendermaßen: Von der Klima kommt ein Signal entsprechend der gewünschten Lüfterdrehzahl, welches zwei Power-MOSFETs taktet. Dadurch bekommt man eine PWM-Steuerung und kann die Drehzahl des Gebläsemotors in freien Schritten kontrollieren. Das ist technisch besser, weil der Motor dann immer mit Nennspannung betrieben werden kann. Im Prinzip ist es aber noch immer die alte Schaltungsidee und wenn die MOSFETs durchbrennen, bilden sie den gleichen Kurzschluß und der Lüfter läuft permanent. Die MOSFETs müssen einiges an Leistung treiben, was zu so viel Wärme führt, daß sie einen dicken Kühlkörper benötigen und dieser in den Luftstrom der Lüfteranlage ragen muß. Man könnte da vielleicht auch leistungsfähigere Typen einsetzen. In den Kühlkörper ragt ein nicht identifizierbares Bauteil, bei dem ich an einen Temperatursensor denke, der die Schaltung deaktiviert, wenn der Kühler zu heiß wird.

Testen konnte ich das, in dem ich das Modul G462 vom hinteren rechten Lüfter (leicht zugänglich) einbaute.

Und genau das kommt jetzt. Das Modell 7L0907521 ist nur gebraucht zu bekommen und kostet da schon unverhältnismäßige 25€ - wer weiß, wann sich da ein MOSFET verabschiedet. Neu gibt es ein 7L0907521B, welcher die Anschlüsse an anderer Stelle hat aber identisch sein soll aber auch nicht besonders haltbar laut anderer Foren.

Dateianhang:
a.jpg
a.jpg [ 975.04 KiB | 1872-mal betrachtet ]


Die MOSFETs kann man auslöten (oder abschneiden) - wobei die Halteklammer zerstört werden muß - und ein einfacher Testzeigt, daß einer kaputt zu sein scheint. Bei ebay kosten die aber unverschämte 6-20€. Zum Glück gibt es viele Power-MOSFET Typen und ein Vergleichstyp sollte reichen und kostet etwa 1,50. Bei einem „Standard“ IRF1010 sind die Parameter etwas zu gering. Ich tendiere zum IRF3205, weil dessen Widerstand dem derzeit verbauten entspricht. Ich habe aber beide nicht da, weshalb ich dann doch erst einmal auf die schnelle in der örtlichen C-Apotheke (manchmal ganz praktisch) zwei IRF1010 kaufe.

Die TO-220 werden mit zwei Schrauben direkt an den Aluguß-Kühler geschraubt, nachdem ich zwei Löcher vorbohrte (im Guß sind sogar schon zwei Vertiefungen dazu) und Schrauben reindrehte, in der Hoffnung, die machen sich in dem weichen Alu schon ihr eigenes Gewinde. Muß ja nur einmal rein. Wärmeleitpaste dazwischen und alles sitzt.

Die Reparatur war ein voller Erfolg und seit dem läuft der Lüfter wie er soll. Die Regler kosten neu etwa 140€ und da der zweite sicher auch irgendwann seinen Geist aufgibt, weiß ich jetzt, wie es geht und das ganze für wenige Euro reparieren kann, statt 280€ + Werkstat auszugeben.

_________________

:verweis: Alles folgende ist Teil der Antwort und wird oben nicht noch mal explizit wiederholt:

Sieh' in die FAQ! Schaue in die Fahrzeugliste, ob Dein Fahrzeug vorhanden ist. Trage Deine Erfahrungen dort ein und hilf so anderen Nutzern!

Ich freue mich über Infos mit Herstellernummern zu VAG Steuergeräten mit CAN TP 1.6/2.0 oder UDS Protokoll wenn die Pinbelegung (Diagnoseleitungen und Spannungsversorgung) bekannt ist.

Nutze PGP für Deine Emails! (PDF lesen)

Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de