www.blafusel.de


  Home  |   Privat  |   Impressum  |   Bücher  |   Computer  |   Misc  |   OBD  |   Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 5. Dezember 2020, 06:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 17:47 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juni 2020, 21:27
Beiträge: 16
Oje, ist aber meistens so, dass man in Foren schaut, wenns zu spät ist...

Also die genannten Programme haben vorerst mittels mit dem KWP 1281 Protokoll funktioniert. Das beworbene Tool carport sollte aber ebenfalls Can können (ich nehme stark an über die OBD Schnittstelle, da wie im Schaltplanentwurf gezeigt, ein Can Controller verbaut ist). Kann aber sein dass hier die Widerstände das Problem darstellen, wie Florian meinte. Oder aber die kostenfreie Version eben nicht Can auslesen kann. Ich hatte vorgehabt, dass Ding auch wegen Can zu behalten, aber wenn ich das so lese, dann sehe ich dunkles Grau...
Wäre gut zu wissen ob es tatsächlich ein Can Golf ist und das hier bestellte funktioniert oder ob es sich doch um ein anderes Protokoll handelt.

Was mir noch einfällt, habe den Cascade Emulator am Wochenende genutzt, der scheint ebenfalls Can zu können (in der Statusanzeige wird der Verbindungsversuch an Can angezeigt). Am Auto mit KWP1281 Protokoll musste ich aber für einen erfolgreichen Verbindungsversuch die Zündung aus und einschalten. Bei dem Auto ist es nämlich so, dass beim Verbinden eine Art klicken vom Steuergerät zu hören ist. Das war bei cascade ebenfalls zu hören, doch ein Verbinden war nicht möglich. Erst als die Zündung aus wieder eingeschalten wurde.

Wäre gut zu wissen ob es tatsächlich ein Can Golf ist und das hier bestellte funktioniert oder ob es sich doch um ein anderes Protokoll handelt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 18:35 
Offline

Registriert: Donnerstag 27. März 2014, 01:44
Beiträge: 144
Wohnort: 408XX
Hi 3u62,
CarPort kann auch als freie Version
Can und die alten Protokolle lesen...
überprüfe bitte mal deine Anschlüsse an
der OBD Buchse. Sind dort die Can-Kabel
dran, hast du auf jeden Fall auch Can.
Bei Verbindungsproblemen mit Can sind
meistens Fremdradios oder Cansteckverbindungen
mit Wasser, die Hauptgründe.
Mit freundlichem Gruß
Passat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 08:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2082
Von Cascade kenne ich nicht einmal eine semi-offizielle Downloadmöglichkeit für Windows. :( Geschweige denn ein Handbuch. :nixweiss:

Passat hat geschrieben:
Sind dort die Can-Kabel
dran, hast du auf jeden Fall auch Can.

Da wäre ich etwas vorsichtiger. Es kann auch eine Kombination sein: Teilweise CAN, teilw. KL-Line

_________________

:verweis: Alles folgende ist Teil der Antwort und wird oben nicht noch mal explizit wiederholt:

Sieh' in die FAQ! Schaue in die Fahrzeugliste, ob Dein Fahrzeug vorhanden ist. Trage Deine Erfahrungen dort ein und hilf so anderen Nutzern!

Ich freue mich über Infos mit Herstellernummern zu VAG Steuergeräten mit CAN TP 1.6/2.0 oder UDS Protokoll wenn die Pinbelegung (Diagnoseleitungen und Spannungsversorgung) bekannt ist.

Nutze PGP für Deine Emails! (PDF lesen)

Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 09:06 
Offline

Registriert: Dienstag 15. September 2020, 18:33
Beiträge: 2
Nach Lesen diverser Threads auf golf4.de scheint es wie folgt auszuschauen: Im Laufe der Modelljahre wurden immer mehr Steuergeräte CAN-fähig, beim Tacho sollen es bspw.alle "1J0 920" sein. Die Kommunikation per ODBII blieb jedoch bei KKL, erst beim Golf V war dies dann anders.
Das K509-Kabel wurde im Übrigen zurückgenommen, aber auch nochmal drauf hingewiesen, dass es nur mit CarPort funktioniere. Die Aussage
Zitat:
Für das AutoDia K509 benötigen Sie noch die Software CarPort Basis Module CAN oder KKL.
(Quelle: Ebay) implizierte für mich nicht (und vermutlich für 3u62 auch nicht), dass es nur mit der Software funktioniert, denn:

Zitat:
folgende Protokolle werden von dem "AutoDia K509" unterstützt:
1) Unterstützte Protokolle für Volkswagen-Diagnose (K-Leitung): KWP1281, KWP2000
2) Unterstützte Protokolle für Volkswagen-Diagnose (CAN-Bus, UDS): KWP2000 über TP2.0 und TP1.6 KWP1281 über TP1.6 KWP6000 (CAN) KWP7000 (UDS)
3) Unterstützte Protokolle für OBD2-Diagnose: ISO9141, KWP2000


Wenn das Kabel das per se unterstützt, sollte™ das ja nicht von einer speziellen Software abhängig sein.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 13:08 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juni 2020, 21:27
Beiträge: 16
Florian hat geschrieben:
Von Cascade kenne ich nicht einmal eine semi-offizielle Downloadmöglichkeit für Windows. :( Geschweige denn ein Handbuch. :nixweiss:

Offiziell gibt es glaube ich nichts, die von mir getestete Version stammt aus einem russischen Forum (cascade 0.9.4, falls es jmd versuchen möchte, Tool an sich ist auf englisch).

bjo hat geschrieben:
Wenn das Kabel das per se unterstützt, sollte™ das ja nicht von einer speziellen Software abhängig sein.

Ist leider so, nach meinem bisherigen Kenntnisstand ist die Initialisierung der ausschlaggebende Punkt. Wenn diese in der SW anders aufgebaut ist wie das Interface es eigentlich macht, dann kommt keine Kommunikation zu stande. Das Senden und Lesen der darauffolgenden Bytes sollte softwareunabhängig sein (solange kein Interpreter IC verwendet wird).


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 16:39 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juni 2020, 21:27
Beiträge: 16
Habe mal etwas gesucht: Da fehlt zwar ein Bild, aber zumindest ein Anfang.
archive

Nur blöd dass das Internet totalen Blödsinn nicht zu vergessen scheint, aber so etwas dann verloren geht...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 16:52 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juni 2020, 21:27
Beiträge: 16
Mist zu langsam gewesen mit dem Abschicken.

git
Keine Ahnung ob die / alle sources runterladbar sind.

Die 0.9.4 ist zumindest über archive auf der offiziellen Homepage nicht runterladbar. :cry: Kann aber sein dass es wegen irgendwelchen rechtlichen Geschichten runtergenommen wurde.

Also es gibt in den git forks weitere Sources z.B. beim vladimir

Selbst beim Uli sind die sources drin. Einfach auf code klicken :loldev:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. November 2020, 20:33 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juni 2020, 21:27
Beiträge: 16
Hallo zusammen,

ich hatte mal wieder ein wenig Zeit und konnte mich etwas mit dem Interface beschäftigen. Außerdem habe ich mir einen USB Logic-Analyzer zugelegt, der wirklich Gold wert ist, wenn man kein Speicher-Oszi hat und dem Interface beim Kommunizieren zuschauen möchte. Mit diesem konnte ich den Test, den ich mit dem Röhren Oszi bzw. der LED durchgeführt hatte nun wiederholen und zudem die Zeiten der Initialisierung prüfen.
Hatte dabei wie bei den Tests davor nur das Inteface am Netbook und die Versorgung am OBD Stecker. Auf den Messeingang habe ich die K-Line gelegt (mit einer einfachen Pegelanpassschaltung um diesen nicht abzuschießen).

Folgendes (unten in den Bildern dargestellt) konnte ich nachmessen: den Versuch der jeweiligen Software, die Initialisierung durchzuführen. Wie bei den Programmen, die sich mit dem Fahrzeug verbinden zu erwarten war, stimmt die Initialisierungsroutine (größstenteils, ob 4 oder 5ms daneben sind, ist für mich erstmal unwichtig, es ging mir um die Prüfung der Initialisierungssequenz an sich).
Die Programme, die nicht mit dem Fahrzeug kommunizieren, haben abweichende Ergebnisse geliefert. Bei der Kommunikation mit VCDS-Lite ist zwar ebenfalls eine Sequenz zu erkennen, nur ist diese mit den High Low Sprüngen im µs Bereich zu schnell.

Beim Vermessen von wbh-diag musste ich aber feststellen, dass hier keinerlei Sequenz gesendet wird, bis auf einige Low Pegel,
welche zeitlich weit auseinander liegen (~400ms).

Ich denke nicht dass es an den Einstellungen der ini Datei liegt:
COM-Port=COM3
USB=ja
IBT=5
BDT=19200
USBDelayCorrectionValue=0

Florian, ich hatte ja in einem früheren Post nachgefragt, ob wbh die L-Line auswertet, leider kam diesbezüglich keine Antwort (oder ich habe es nicht entziffert).
Oder hast du vielleicht eine Idee wieso diese Signalform beim Initialisierungsvorgang entsteht (gut ein Grund ist das "billige" Interface)?
Ich hoffe, dass die Bilder lesbar sind.


Dateianhänge:
5 pv wbh.png
5 pv wbh.png [ 152.37 KiB | 354-mal betrachtet ]
4 vcds-lite.png
4 vcds-lite.png [ 194.36 KiB | 354-mal betrachtet ]
3 pv vwtool.png
3 pv vwtool.png [ 157.95 KiB | 354-mal betrachtet ]
2 pv cdc.png
2 pv cdc.png [ 107.09 KiB | 354-mal betrachtet ]
1 pv cascade.png
1 pv cascade.png [ 59.34 KiB | 354-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. November 2020, 10:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2082
3u62 hat geschrieben:
Hallo,
Wird bei wbh-diag der DTR Pin bei der Initialisierung verwendet oder sollte er ruhig bleiben (mit deinem Interface)?


Die L-Leitung wird bei WBH-Diag zur Initialisierung genutzt (ist aber meistens nicht notwendig).

_________________

:verweis: Alles folgende ist Teil der Antwort und wird oben nicht noch mal explizit wiederholt:

Sieh' in die FAQ! Schaue in die Fahrzeugliste, ob Dein Fahrzeug vorhanden ist. Trage Deine Erfahrungen dort ein und hilf so anderen Nutzern!

Ich freue mich über Infos mit Herstellernummern zu VAG Steuergeräten mit CAN TP 1.6/2.0 oder UDS Protokoll wenn die Pinbelegung (Diagnoseleitungen und Spannungsversorgung) bekannt ist.

Nutze PGP für Deine Emails! (PDF lesen)

Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2020, 22:12 
Offline

Registriert: Samstag 27. Juni 2020, 21:27
Beiträge: 16
Hallo zusammen,

danke für die Antwort bezüglich der L-Line. Dass diese meistens nicht notwendig ist, ist gut :) .

Habe hier mal ein kleines Update zum K509. Nachdem ich den tatsächlichen Schaltplan erstellt hatte und einen Tip bekam, dass der LM339 einen Open-Collector Ausgang besitzt (sodass ich beim Verdrahtungsplan und Schaltplan keinen Fehler gemacht hatte), konnte ich mit dem USB Logic Analyzer die Signale verfolgen und mit den Erkenntnissen aus den Serial-Port Log Dateien eine Anpassung am K509 vornehmen, mit der man VCDS und auch wbh-diag verwenden kann.

Wen es interessiert, hier die Funktionsweise des K509. Im Groben und Ganzen ist das Kabel wie viele andere "einfache" (günstige) Diagnosekabel aufgebaut, bestehend aus dem USB zu Seriell Wandler (FT232) und dem LM339 zur Pegelanpassung. Außerdem ist für die CAN Funktionalität (bisher nicht geprüft) der PIC18F25K80 und der TJA1040 zuständig. Der FT232 bildet die Schnittstelle zwischen Diagnoseprogramm und KFZ.
Für die richtige Ansteuerung der jeweiligen Anschlussarten (K-Line oder CAN) sitzt noch der 74HC125 (im unten angehängten Schaltplan 74LS125). Dieser wird vom FT232 über den RTS Pin angesteuert. Die Ausgänge der einzelnen Buffer können dabei die Eingangssignale vom Eingang auf den Ausgang durchreichen oder es können die besagten Ausgänge hochohmig geschalten werden.
Dieser Fall tritt nämlich bei VCDS und WBH-Diag ein. In den Log Dateien sieht man, dass dieser Pin bei VWTool und CDC einen umgekehrten Wert besitzt, als bei den Programmen VCDS und WBH-Diag. Bei VWTool ist dieser "Ausgang" immer aus, nachdem er das erste Mal an war.
Da der Ausgang des FT232 als negiert ausgeführt ist, ist im Falle von RTS aus ein High Signal oder ~5V zu erwarten. In den Logs von VCDS und WBH-Diag springt der Ausgang von an zu aus, weshalb der 74HC125 wiederum seine Ausgänge mal hochohmig schaltet und mal nicht. Dadurch kann die Initialisierung nicht korrekt funktionieren.
Nun hatte Florian tatsächlich recht, zum Einen verwendet das K509 die "alten" Signale und zum anderen wäre eine Negation hier höchstwahrscheinlich die Lösung des Problems. Oder eben die Software wird so angepasst, dass das RTS Signal den gleichen Zustand annimmt wie bei VWTool. Das wird im Falle von VCDS definitiv nicht geschehen und auch bei WBH-Diag gehe ich vom Selben aus.

Wer sich den Umbau zutraut und die ~20€ nicht allzu arg schmerzen, kann mit dem beschriebenen Umbau das K509 mit weiteren Programmen, die das KW1281 Protokoll unterstützen, nutzen. Mir ging es dabei auch um die Möglichkeit den "ursprünglichen" Zustand wiederherstellen zu können um z.B. Carport weiterhin verwenden zu können (ein Test mit umgelegtem Schalter und festem Signal an Carport steht noch aus, ich gehe aber davon aus dass das funktionieren sollte).
Im Endeffekt wird die Leiterbahn (ausgehend von Pin 32 des FT232) noch vor dem Mosfet und dem 74HC125 aufgetrennt. Um nun Daten vom FT232 zur K-Line (über den Komparator LM339) weiterzuleiten, müssen die Buffer A und B vom 74HC125 am OE# Eingang einen Low Pegel sehen, weshalb der Mosfet mit einem High Signal angesteuert werden muss. Hierzu habe ich einen hochohmigen Spannungsteiler verwendet (5V --| 1k |--|4k7|--|4k7|-- GND). Das Gate bzw. die getrennte Leiterbahn, welche nicht zum FT232 geht, habe ich somit zwischen den 1k und den ersten 4k7 geschaltet (wollte so hochohmig wie möglich aufbauen, um den USB Port nicht zu belasten).
Es würden auch zwei Widerstände gehen (1k und 9k oder 10k), ich hatte nur diese Werte in der Größe parat. Die Umschaltung geschieht über einen Wechselschalter.
Ich persönlich würde den Schalter nicht umlegen, während kommuniziert wird.

VCDS hatte dann sofort eine stabile Verbindung hergestellt, bei WBH-Diag musste ich etwas mit den Delays spielen, wobei noch immer Verbindungsabbrüche entstehen. Trotzdem nochmals ein riesen Dank für die Software.

Es bleibt aber weiterhin die Warnung, die auch auf der Homepage schon steht. Dieser Aufbau des Diagnosekabels ist nicht kurzschlussfest! Ich hafte nicht für Schäden jeglicher Art, die durch Benutzung des Kabels oder Durchführung des Umbaus an KFZ, Laptop, Tieren, Fingern oder sonst was entstehen können.


Dateianhänge:
IMG_20201114_130946_4.jpg
IMG_20201114_130946_4.jpg [ 85.67 KiB | 238-mal betrachtet ]
IMG_20201114_110834_2.jpg
IMG_20201114_110834_2.jpg [ 121.63 KiB | 238-mal betrachtet ]
IMG_20201114_110820_1.jpg
IMG_20201114_110820_1.jpg [ 123.85 KiB | 238-mal betrachtet ]
Schaltplan mit Anpassung.pdf [106.86 KiB]
20-mal heruntergeladen
Schaltplan.pdf [101.31 KiB]
12-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. November 2020, 09:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2082
:respekt:

_________________

:verweis: Alles folgende ist Teil der Antwort und wird oben nicht noch mal explizit wiederholt:

Sieh' in die FAQ! Schaue in die Fahrzeugliste, ob Dein Fahrzeug vorhanden ist. Trage Deine Erfahrungen dort ein und hilf so anderen Nutzern!

Ich freue mich über Infos mit Herstellernummern zu VAG Steuergeräten mit CAN TP 1.6/2.0 oder UDS Protokoll wenn die Pinbelegung (Diagnoseleitungen und Spannungsversorgung) bekannt ist.

Nutze PGP für Deine Emails! (PDF lesen)

Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de