www.blafusel.de


  Home  |   Privat  |   Impressum  |   Bücher  |   Computer  |   Misc  |   OBD  |   Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 14. Juli 2020, 13:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WBH Diag BT UART 5V
BeitragVerfasst: Sonntag 14. August 2011, 01:45 
Hi,
Habe ein kleines Problem.
Ich möchte das WBH BT Interface mit einem Atmega (5V) verbinden.
WBH->AVR ...gibt keine Probleme da 3,3V als "1" erkannt wird.
AVR->WBH ...muss auf 3,3V begrenzt werden.

Nach dieser Schaltung:
http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/zener2.jpg

Das BT-Modul wird dazu natürlich ausgelötet.
Jetzt hieß es aber diese Schaltung sollte nicht mit hohen Bautraten verwendet werden.
Ich weiß nicht warum, denn es wird ja kein Kondensator o.ä. verwendet.

Kann mir einer sagen ob es da mit den Standardeinstellungen des WBH bezüglich Baudrate Probleme gibt?
Vielen Dank!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WBH Diag BT UART 5V
BeitragVerfasst: Sonntag 14. August 2011, 10:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2065
Wer WBH-Diag Pro Chip kann auch bei 5 V betrieben werden.
Es besteht ja kein Grund, den Chip in der BT-Schaltung zu belassen, wenn gar kein BT gewünscht ist.
Man kann den Chip einfach an einen AVR über Tx und Rx anschließen.
Siehe Datenblatt.

_________________

:verweis: Alles folgende ist Teil der Antwort und wird oben nicht noch mal explizit wiederholt:

Sieh' in die FAQ! Schaue in die Fahrzeugliste, ob Dein Fahrzeug vorhanden ist. Trage Deine Erfahrungen dort ein und hilf so anderen Nutzern!

Ich freue mich über Infos mit Herstellernummern zu VAG Steuergeräten mit CAN TP 1.6/2.0 oder UDS Protokoll wenn die Pinbelegung (Diagnoseleitungen und Spannungsversorgung) bekannt ist.

Nutze PGP für Deine Emails! (PDF lesen)

Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WBH Diag BT UART 5V
BeitragVerfasst: Sonntag 14. August 2011, 10:54 
Was ist, wenn ich die 3,3V -Schaltung für 5V auslegen möchte?
Anpassung der Vorwiderstände der LEDs sollte klar sein,
Der LF33CU gegen einen mit 5V tauschen,
Und die K/KL-Schaltung? Welche Widerstände statt der 510 Ohm?
kann der 33290 bleiben?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WBH Diag BT UART 5V
BeitragVerfasst: Montag 15. August 2011, 13:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2065
Die 510 Ohm bleiben und der MC33290 kann gegen einen L9637 getauscht werden. http://www.blafusel.de/obd/smd_adapter.html

_________________

:verweis: Alles folgende ist Teil der Antwort und wird oben nicht noch mal explizit wiederholt:

Sieh' in die FAQ! Schaue in die Fahrzeugliste, ob Dein Fahrzeug vorhanden ist. Trage Deine Erfahrungen dort ein und hilf so anderen Nutzern!

Ich freue mich über Infos mit Herstellernummern zu VAG Steuergeräten mit CAN TP 1.6/2.0 oder UDS Protokoll wenn die Pinbelegung (Diagnoseleitungen und Spannungsversorgung) bekannt ist.

Nutze PGP für Deine Emails! (PDF lesen)

Dieser Beitrag kann Werbung enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de