www.blafusel.de

  Home  |   Privat  |   Impressum  |   Bücher  |   Computer  |   Misc  |   OBD  |   Forum
tip FAQ
KFZ-Diagnose mit OBD
Das OBD III Märchen
Fahrzeugliste
K²L901 USB KKL Interface
WBH BT5
WBH-Diag Pro
WBH-Diag Software
NEU WBH-Diag STG-Liste
Modifikationen
K-Leitung Signalqualität
KW 1281 Protokoll
VAG KW 2000 Protokoll
VAG Protokollkompatibilität
Besonderheiten
PIDs (OBD II)
NEU VAG Fehlercodes
Softwareverzeichnis
LKW Adapter 24 V
▼ Ältere Projekte [+]
▼ Plug & Play / Testcenter [+]
Fremdprojekte

OBD-2 Adapter Besonderheiten

Inhalt

Einführung
Motor-Kühlmitteltemperatur
Fahrzeuggeschwindigkeit
Drosselklappenstellung

Einführung

Wie sich herausstellte, liefern die verschiedenen Protokolle teilweise unterschiedliche Werte für einzelne Sensoren. Auch sind einzelne Sensoren gar nicht genau definiert, sondern liefern je nach Fahrzeug wechselnde Informationen. Auf dieser Seite werden die mir bekannten Abweichungen beschrieben.

Motor-Kühlmitteltemperatur

In den mir bekannten Quellen wird die englische Bezeichnung Engine Coolant Temperature stets als Kühlwassertemperatur übersetzt. Dies ist zwar nach dem SAE J1979 Standard richtig, aber nur die halbe Wahrheit. Dort steht auch, daß Diesel-Fahrzeuge oft nicht diesen Sensorwert liefern, sondern die Motor-Öltemperatur. So zum Beispiel auch bei meinem T4.

Hinzu kommt noch eine Besonderheit bei vielen Temperaturanzeigen im Fahrzeug: Sie besitzen eine sogenannte Plateau-Funktion. Im Temperaturbereich zwischen ca. 75°C und 107°C wir nicht die tatsächliche Temperatur sondern immer ein Wert von 90°C angezeigt. Dadurch wird dem Fahrer die Möglichkeit genommen, einen zu starken, schnellen Temperaturanstieg frühzeitig zu erkennen und ggf. gegenzusteuern, um eine Überhitzung und Beschädigung zu vermeiden.
Per OBD II abgefragte Temperaturen unterliegen nicht dieser Regelung und geben stets über die tatsächlche Temperatur auskunft.

Welche Temperatur gemessen wird, kann man i. d. R. am Temperaturverlauf erkennen: Die Öltemperatur steigt kontinuierlich an nach dem Start eines kalten Motors. Die Wassertemperatur steigt erst schlagartig, nachdem die Öltemperatur schon ca. 90° erreicht hat.

Fahrzeuggeschwindigkeit

Interessant ist, daß der gelieferte Wert je nach Protokoll unterschiedlich ausfällt.
Bei ISO 9141 (ELM 323) wird die tatsächliche Geschwindigkeit geliefert. Ein Vergleich mit einem GPS-Empfänger zeigte, daß der Wert sehr genau stimmt.
Bei KW 1281 (Jeff) wird der Wert geliefert, der auch auf dem Tacho angezeigt wird. Dies war bei jedem geprüften Steuergerät und jedem Datenblock der Fall. Um auf dem LCD einen halbwegs realen Wert anzuzeigen, wurde mit Hilfe eines GPS-Empfängers ein Korrekturfaktor ermittelt, der Fahrzeugspezifisch ist. Bei meinem T4 beträgt er durchschnittlich 1,0398, wie folgende Tabelle zeigt. Um starke Abweichungen bei niedrigen und hohen Geschwindigkeiten zu eliminieren, werden nur die für die Fahrpraxis wichtigen Werte von 30-130km/h berücksichtigt.

km/h Tacho km/h GPS Abweichung
20 18,5 (1,0811)
30 28,5 1,0526
50 48 1,0417
60 58 1,0345
70 67 1,0448
80 77 1,0390
91 88 1,0341
130 126 1,0317
185 180 (1,0278)
    1,0398

Drosselklappenstellung

Dies ist nicht unbedingt wirklich die Stellung der Drosselklappe, sondern eventuell auch nur die Stellung des Gaspedals. Dies zeigt sich zum Beispiel bei einem Tempomaten: ist dieser aktiv, wird die Einsprizung usw. durch die Fahrzeugelektronik gesteuert (nur bei alten Modellen über den Gaszug) und die Stellung des Gaspedals liegt bei 0%. Dies ist auch der Wert, der dann geliefert wird, anstatt der Drosselklappenstellung, die ja nicht 0% sein kann, da das Fahrzeug fährt und ggf. beschleunigt.